Archiv der Kategorie: Uncategorized

ACKER – ERNTE – ERNTEDANK

Wir haben einen sehr guten Kindistart hinter uns und die Kinder haben sich schon an den Kindergarten und ihre Gruppen gewöhnt.

Viele verschiedene Themen wurden in den unterschiedlichen Gruppen schon besprochen und die Kinder haben vieles dazu gelernt.

Im Acker waren die Kinder fleißig am Gärtnern.

Wir haben das Unkraut gejätet und die Kartoffeln aus der Erde gegraben.

Für die Kinder war es eine geschickte Arbeit zum mithelfen.

In der gelockerten Erde konnten sie gut nach den Kartoffeln suchen.

Unsere Ernte haben wir im Kindi gesäubert und bis zu unserem Kartoffelfest gelagert.

Zum Erntedankfest haben wir eine Kartoffelsuppe, ein Kartoffelbrot und gekochte Kartoffeln mit Dip gekocht.

Uns sind ganz viele Sachen eingefallen, die der liebe Gott uns schenkt – was wir ernten können und somit etwas gutes zu essen haben.

Mit diesem schönen Erntedankfest haben wir unsere Kartoffelernte abgeschlossen.

Jetzt müssen wir unser Beet nur noch für den Winter mit Heu zudecken.

Im Frühling starten wir dann an einem neuen Ort mit einem Beet.

Wir ziehen um in den Bahnhofsgarten und bewirtschaften dort ein Gartenbeet.

„Ade du schöne Kindergartenzeit…!

Am Ende des Kindergartenjahres heißt es immer Abschied nehmen. Wir verabschieden unsere „Großen“ und wünschen ihnen viel Freude am Lernen und in der Schule. Dieses Jahr müssen wir uns aber nicht nur von den großen Kindergärtlern, sondern auch von Lubi und Kathrin verabschieden.

Lubi war uns in den letzten zwei Jahren eine große Unterstützung! Gemeinsam erlebten wir viele aufregende, spannende und lustige Momente. Wir wünschen ihr von Herzen alles Gute!

Auch von Kathrin müssen wir uns verabschieden. Sie war neun Jahre lang ein wertvolles Teammitglied. Wir freuen uns von Herzen, dass sie und ihr Mann Thomas ihr erstes Kind erwarten. Wir wünschen ihr alles Gute und hoffen sehr, dass sie uns das eine oder andere Mal mit dem Baby im Kindergarten besuchen kommt.

Nicht mehr lange bis zu den Sommerferien…

Das diesjährige Kindergartenjahr neigt sich schon wieder dem Ende zu. Wenn uns jemand an Silvester erzählt hätte, dass ab Mitte März bis Mitte Mai kein Kindergarten sein wird, hätten wir es wahrscheinlich nicht geglaubt! Die Zwangspause aufgrund des Covid-19 Virus war für uns aber auch für euch Eltern eine komische und herausfordernde Zeit.

Wir sind sehr froh, dass fast alle Kinder seit Mitte Mai wieder im Kindergarten sind und ein halbwegs normaler Alltag eingekehrt ist.

Jetzt sind es nur noch drei Wochen bis zu den großen Sommerferien und wir genießen jeden einzelnen verbleibenden Kindergartentag in diesem Jahr in vollen Zügen.

Die Kartoffeln in unserem Ackerbeet sind fest am Wachsen. Wir freuen uns schon auf die Ernte im Herbst!
Die Wildbienen sorgten dafür, dass unser Beet schon von weitem erkannt wird…

Die Polizei zu Gast im Kindergarten…

Diese Woche besuchten uns die Polizistin Jana und der Polizist Günther vom Bezauer Polizeiposten im Kindergarten. Wir erfuhren was die Polizei für Aufgaben hat und was welche Sachen sie immer bei sich tragen.

Danach gingen wir mit ihnen auf die Straße und übten dort das richtige „Gehen über den Zebrastreifen“. Dabei stellten wir fest, dass die Erwachsenen im Straßenverkehr oft nicht so Acht geben. Egal ob Autofahrer oder auch als Fußgänger. Am Schluss durften wir uns das Polizeiauto noch anschauen und die Funkgeräte ausprobieren.

Wir möchten uns auf diesem Wege noch einmal bei Jana und Günther für ihren Besuch bedanken.

„Bäzo Aho“

In der Faschingszeit war dieses Jahr einiges los. Bei den Schmetterlingskinder stand das Thema Indianer im Mittelpunkt. Bei den Schildkrötenkinder drehte sich dieses Jahr alles um den Karneval der Tiere. Und die Wildbienen verkleideten sich ganz passend als Bienen. In allen drei Gruppen wurden Kostüme gebastelt, gesungen, getanzt und bei den einzelnen Festen viel Spaß gehabt.

Am Faschingsdienstag besuchten uns wieder die Schalmeinen, die Kindergarde und das Prinzenpaar samt Gefolge im Turnsaal. Wir möchten uns auf diesem Wege für euern Besuch und die leckeren Faschingskrapfen bedanken.

Weihnachtsbesuch in der Lebenshilfe

Wir hatten am Freitag, den 13. Dezember einen wunderschönen Besuch in der Lebenshilfe.

Die Kinder der Wildbienengruppe haben die Geschichte vom „Häschen Weißohr und der Möhre“ erzählt und gespielt. Wir hatten ein richtig aufmerksames und unterhaltsames Publikum, welches unsere Geschichte sehr lustig fand. Gemeinsam haben wir dann eine leckere Jause und einen warmen Tee genossen. Während unseres gemütlichen Beisammenseins haben wir dann noch viele verschiedene Weihnachtslieder gesungen.

Weil es so stark geregnet hat durften wir am Schluss sogar mit dem Lebenshilfe-Taxi zurück in den Kindergaren fahren.

Im Advent Zeit schenken…

Die Schildkröten- und Schmetterlingskinder besuchten mit ihren Pädagoginnen die Menschen im Sozialzentrum und schenkten ihnen ein wenig Zeit. Gemeinsam wurde musiziert und traditionelle Lieder gesungen. Die mitgebrachten Latrnen erleuchteten den Raum und die Herzen.

„Lasst uns froh und munter sein…“

Dieses Jahr besuchte uns der Hl. Nikolaus wieder im Kindergarten. Aus diesem Anlass gestalteten wir den Bewegungsraum in ein „Nikolauszimmer“ um. Die Kinder waren sehr fleißig beim Malen und Basteln und freuten sich jedes Mal, wenn sie ins Nikolauszimmer hinunter gehen durften. Die Vorfreude und die Aufregung wuchsen von Tag zu Tag.

Am Freitag, 6.12.2019 war es dann soweit. Der Hl. Nikolaus und sein Begleiter Knecht Ruprecht besuchten uns im Kindergarten. Wir erwarteten sie im „Nikolauszimmer“. Wir bedankten uns für ihren Besuch mit Liedern und Gedichten. Im Anschluss ließen wir uns eine feine Nikolausjause mit Mandarinen, Äpfel, Nüssen und Lebkuchen schmecken.

Der Besuch vom Nikolaus war in allen drei Gruppen etwas ganz Besonderes.